Slider

Sonstige

Ausstellung und Film

Das Projekt „Sophie Scholl – Geschichten der Zivilcourage“ ist ein internationales Projekt zum Thema „soziales Engagement“. Es richtet sich an Deutschlehrer*innen und Schüler*innen der PASCH-Schulen Südosteuropas.

Ziel dieses Projektes ist es, ein interkulturelles Zeichen zum Thema ‚Zivilcourage‘ zu setzen. Sophie Scholl, die weltweit bekannte Gallionsfigur der Widerstandsgruppe  ‘Die Weiße Rose’, deren Geburtstag sich am 9. Mai 2021 zum 100. Mal jährt, ist dazu in ganz besonderer Weise geeignet. Sie gilt bis in die Gegenwart als Kronzeugin für ein couragiertes Eintreten für Demokratie und Gerechtigkeit und steht daher als Patin für das Projekt ‘Geschichte(n) der Zivilcourage’. Von ihr und weiteren Protagonisten der Zeitgeschichte in den beteiligten Ländern ausgehend, wurden ‘künstlerische Brücken in die Jetzt-Zeit’ geschlagen.

Die internationalen Beiträge, darunter auch die aus Albanien werden im Juni in einervirtuellen Ausstellung gezeigt. Die Arbeiten der albanischen Teilnehmer*innen werden am 6. Mai im Goethe-Zentrum ausgestellt.

Im Anschluss wird der Film „Sophie Scholl - Die letzten Tage“ von Marc Rothemund  auf Deutsch mit englischen Untertiteln open-air gezeigt.

Achtung: Reservierungspflicht! Diese Veranstaltung wird vor begrenztem Publikum bei freiem Eintritt gezeigt. Alle Gäste müssen sich spätestens bis 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn per Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! registrieren. Bitte teilen Sie uns Namen, Telefonnummer, Email-Adresse mit und ob Sie sich für die Austellung oder den Film anmelden möchten. Ein Einlass ist nur möglich, wenn die Reservierung von den Organisatoren bestätigt wurde. Bitte halten Sie Abstand zueinander und tragen Sie während der Vorführung einen Mund-Nase-Schutz.

 

  • Eröffnung: 06. Mai 2021
  • Ausstellung: 18.00 Uhr
  • Film: 19.00 Uhr
  • Ort: Goethe-Zentrum Tirana